Analog wird digital - Das Wirtschaftsforum der L-Bank

Das Veranstalten von Events ist in Zeiten von Corona schwierig bis fast unmöglich geworden, denn zumeist sind die Veranstaltungen in der gewohnten Form nicht mehr durchführbar. So erging es der L-Bank: Im Oktober 2020 sollte das bekannte Format Wirtschaftsforum stattfinden – doch anstatt analog sollte es dieses Mal digital durchgeführt werden. 

Dazu suchte die Bank eine Alternative für das persönliche Treffen, den Austausch bei Vorträgen, Diskussionen sowie das Netzwerken an den Messeständen – und fand sie mit der hybriden Eventlocation GATE22. Das Team der b&b eventtechnik GmbH stand zusammen mit der Ablaufregisseurin Laura Schäffler bereit, die Herausforderung anzugehen. Um für alle Eventualitäten vorzusorgen, setzte b&b acht parallele Streams um. Anhand der genauen Ablaufplanung schaffte das Team die Grundlage, um das Event konform der Bankenvoraussetzung anzugehen – zur vollen Zufriedenheit des Kunden. 

Bereits im Begrüßung-Talk der digitalen Veranstaltung fasste die Vorsitzende des Vorstands der L‑Bank, Edith Weymayr die aktuelle Situation zusammen: „Durch die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es uns gelungen, aus der Not eine Tugend zu machen und mit unserem virtuellen Wirtschaftsforum ein interaktives und kompaktes Format aufzusetzen, das alle Beteiligten zusammenbringt und einen zielgerichteten Informationsfluss schafft.“

Neben dem Vortag auf der Bühne im Studio wurden fünf interaktive Workshops zu verschiedenen Themen angeboten – und die Nachfrage war groß: Mit mehr als 600 Teilnehmern wurde das digitale Wirtschaftsforum am 1. Oktober 2020 ein voller Erfolg.